Meldungen

Die Kicker vom CSB-Hort „Am Adler“ holen sich den Pokal!

Der Pokalsieger des 16. Turniers der Hortmannschaften der Kindertagesstätten in Trägerschaft des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) um den Pokal des CSB steht fest. Zu ersten Mal standen sich im Finale zwei Mannschaften einer Einrichtung gegenüber – die Kicker der ersten Mannschaft des Hortes Am Adler in Hoyerswerda gewannen das Endspiel gegen die zweite Mannschaft des Hortes Am Adler mit 3:1. Den dritten Platz sicherten sich die Kicker des Hortes der Zweisprachigen Kindertagesstätte in Panschwitz-Kuckau.
Gastgeber in diesem Jahr war der Sportverein Straßgräbchen, der Platz, Technik und Verpflegung hervorragend vorbereitet hatte. So konnte bei bestem Wetter und schöner Fankulisse pünktlich das erste Spiel um 14 Uhr angepfiffen werden.
Die Mädchen und Jungen aus acht Mannschaften lieferten sich spannende und vor allem faire Spiele. So musste in Gruppe 2 erst ein Neun-Meter-Schießen entscheiden, wer als Zweitplatzierter der Gruppe das Halbfinale erreicht.
In den Spielpausen und auch für die Zuschauerkinder sorgte die Sportjugend Bautzen mit Reaktions- und Geschicklichkeitsspielen für Abwechslung. Besonders begehrt war das Speed-Radar, wollte doch fast jeder Kicker wissen, mit welcher Geschwindigkeit er den Ball schießt.

Die Siegerehrung wurde von Frank Lippmann, Ex-Profi u.a. bei Dynamo Dresden, Stefanie Fritzsche, Personalleiterin im TD Deutsche Klimakompressor GmbH (TDDK) in Straßgräbchen, und dem Elternratsvorsitzenden der CSB-Kita „Meisennest“ in Straßgräbchen, Manuel Huste vorgenommen.
Der Kapitän der Siegermannschaft, Jonas Pache, nahm strahlend den Pokal entgegen und gab ihn mit fairer sportlicher Geste an das Geburtstagskind des Tages Erik Krahl aus der zweitplatzierten Mannschaft weiter, damit dieser ihn in die Luft stemmen konnte. Als bester Torschütze konnte Nino Schimank aus der ersten Mannschaft des Hortes Am Adler ausgezeichnet werden, bester Spieler wurde Niclas Schuster aus Panschwitz-Kuckau, bester Torhüter Matthes Paschke aus Wittichenau.
Für alle Beteiligten war es wieder ein faires Turnier, bei dem die Freude am Fußball spielen und am Sport im Mittelpunkt stand.

Das CSB bedankt sich nochmals ganz herzlich bei dem SV Straßgräbchen, der TDDK, dem Sportbund Bautzen und der Sportjugend Bautzen für die Unterstützung zur Durchführung des Turniers.

« Zurück

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.