Meldungen

Fast vergessenes Wintergemüse neu entdeckt

Pastinake, Portulak, Steckrübe & Co – zahlreiche Gemüsesorten gibt es auch bei uns im Winter frisch vom Feld beziehungsweise als Lagergemüse zu kaufen. Keine weiten Transportwege, die späte Ernte und eine gute nährstoffschonende Lagerung  sorgen dafür, dass Wintergemüsesorten besonders viele Vitamine enthalten. Diese sind in der kalten und dunklen Jahreszeit für uns Menschen vor allem wichtig. Zum Beispiel sorgt Vitamin D für gute Laune, so dass ein drohender Winterblues schnell abgewendet werden kann. Nicht nur Spitzenköche haben die fast vergessenen Wintergemüsesorten für sich neu entdeckt, auch in der Familienküche sorgen sie für Abwechslung.

Aus diesem Grund trafen sich, am Mittwoch, den 01. Februar 2017 alle Interessierten in der Lehrküche der Kinder- und Jugendfarm zur ersten Veranstaltung „Clever und kreativ kochen‘‘ 2017 . Das Ernährungs- und Kräuterzentrum startete mit dieser Veranstaltung in eine weitere Abendseminarsaison. Unter dem Thema „Wintergemüse mal anders – kreative Rezeptideen für die ganze Familie‘‘ bereiteten Ernährungswissenschaftlerin Raphaela Lehmann und der neue Standortverantwortliche auf der Farm Herr Michael Schenker gemeinsam mit den Teilnehmern ein gesundes und schmackhaftes Drei-Gänge-Menü zu. Dieses bestand aus einem „Portulaksalat‘‘ als Vorspeise, einer „Schnellen Wintergemüsepfanne‘‘ als Hauptgang und einer „Panna Cotta mit karamelisierten Möhren“ im Dessert. Der Wareneinsatz übersteigt dabei nicht 20,00 Euro und die Rezepte lassen sich schnell in der Familie nachkochen. Außerdem gab es jede Menge Tipps und Tricks rund um die Zubereitung, die eingesetzten Lebensmittel und zum cleveren, sparsamen Einkaufen.

« Zurück

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.