Meldungen

Wertschätzung von Lebensmitteln in Sachsen und Niederschlesien im Fokus

Deutsch-polnischer Arbeitskreis tagte erstmals in Schmochtitz

Am 8. und 9. Juni 2017 trafen sich Vertreter von Vereinen, Verbänden, Behörden und Hochschulen in Schmochtitz, um gemeinsame Lösungs- und Kooperationsansätze für eine stärkere Wertschätzung von Lebensmitteln in Sachsen und Niederschlesien zu diskutieren.

Es war das erste Treffen des Arbeitskreises, welches im Rahmen des Projektes „Lebensmittel sind wertvoll – Netzwerk für nachhaltige Ernährung in der Euroregion Neisse“ durchgeführt wurde.

Projektträger ist das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. und weitere Partner sind die Naturwissenschaftliche Universität Breslau und die Technische Universität Dresden, Institut für Naturstofftechnik/ Professur für Lebensmitteltechnik. Das Projekt wird gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung über den „Kleinprojektefonds INTERREG Polen - Sachsen 2014-2020“ der Euroregion Neisse.

Am ersten Tag des Treffens stand dabei die Analyse der Ausgangssituation beiderseits der Grenze im Vordergrund. Als gute Praxisbeispiele aus Sachsen wurden dazu auch die KRABAT-Milchwelt in Kotten und das Ernährungs- und Kräuterzentrum im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau von den Teilnehmern besucht. Am zweiten Tag ging es um die Auswertung vorhandener Forschungsergebnisse, möglichen Forschungsbedarf im Bereich der Lebensmittelverschwendung und konkrete Ansätze für Bildungsmöglichkeiten für einen verantwortungsvolleren Umgang mit Lebensmitteln in Sachsen und Niederschlesien.

Die Ergebnisse des Erfahrungsaustauschs werden von den Projektpartnern in den nächsten Wochen weiter untersetzt und fließen in die inhaltliche Konzeption eines Projektes ein, womit sie sich an der nächsten Ausschreibung des Programms „INTERREG Polen - Sachsen 2014-2020“ beteiligen möchten. Das zweite Treffen des Arbeitskreises wird dann im Oktober 2017 in Niederschlesien stattfinden.

Bildunterschriften:
1 und 2: Treffen des sächsisch-niederschlesischen Arbeitskreises „Lebensmittel sind wertvoll“ in Schmochtitz 3: Vorstellung der Kreislaufwirtschaft zur Erzeugung qualitativ hochwertiger Milchprodukte bei der KRABAT-Milchwelt in Kotten 4: Vorstellung der Bildungsarbeit des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. im Ernährungs- und Kräuterzentrum im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau

« Zurück

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.